Info

Die schwersten Erdbeben der vergangenen Jahrzehnte

Erdstöße Das Erdbeben in Japan gehört zu den heftigsten, die je gemessen wurden. Allerdings gab es noch schwerere: In Chile bebte die Erde im Mai 1960 mit der Stärke 9,5. 1655 Menschen starben. Ein Beben in Alaska im März 1964 wies die Stärke 9,2 auf. Der Tsunami, der im Dezember 2004 in Indonesien mehr als 200 000 Menschen das Leben kostete, wurde durch ein Beben der Stärke 9,1 ausgelöst.

Messungen Bei der Messung von Erdbeben wird die Stärke der Bodenbewegung angegeben (Magnitude). Jeder Punkt bedeutet etwa eine Verzehnfachung der Stärke. Ein Erdbeben der Magnitude 5,0 ist demnach zehnmal so stark wie eines mit 4,0. Anstelle der Richterskala werden heute mehrere andere Skalen verwendet.