Info

Berliner Wasserbetriebe

Teilverkauf Das Land Berlin hat vor zwölf Jahren 49 Prozent der Wasserbetriebe an die beiden privaten Investoren Veolia und RWE verkauft. Der Verkauf ist bis heute umstritten, da die Verträge den Investoren und dem Land hohe Gewinne garantieren.

Verträge Die Initiatoren des Volksentscheids zur Offenlegung der Wasserverträge vermuten weitere, möglicherweise sittenwidrige Abreden in dem Vertragswerk.

Rückkauf Derzeit verhandelt der Senat mit dem Energiekonzern RWE über den Rückkauf der Anteile. Unklar ist, wie das Land den Kauf finanzieren will. Veolia hat bislang den Verkauf seiner Anteile abgelehnt und im Gegenteil den Ausbau seines Engagements in Berlin angekündigt.