Grüne

Künast plädiert für einen "Berliner Schulkonsens"

Gut sechs Monate vor der Berliner Abgeordnetenhauswahl haben die Grünen eine neue Führungsspitze gewählt und ihr Wahlprogramm festgelegt. Bei einem Landesparteitag wählten sie am Wochenende Bettina Jarasch und Daniel Wesener gleichberechtigt als neue Vorsitzende.

Außerdem wurde das 118 Seiten umfassende Wahlprogramm unter dem Motto "Eine Stadt für alle" einstimmig beschlossen. Schwerpunkte sind Bildung, Arbeit und Klima. Im Bereich Bildung befürworten die Grünen mehr frühkindliche Sprachförderung, möglichst langes gemeinsames Lernen und die Einbeziehung der Eltern. Spitzenkandidatin Renate Künast machte sich für einen "Berliner Schulkonsens" stark, der die Eigenständigkeit der Schulen fördere.