Gewalt

Körting fordert harte Strafen für Schläger

Im Falle der vier Jugendlichen, die im U-Bahnhof Lichtenberg einen Maler ins Koma geprügelt haben, hat Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) gefordert, die Gerichte müssten, wenn es zu einer Verurteilung kommt, die gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen.

Gegen die Verdächtigen wurde am Mittwoch Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Raubmords erlassen. Körting zeigte sich zufrieden darüber, dass sie dank Videoüberwachung schnell gefasst wurden.