Kriminalität

Kindes-Entführung: Tatverdächtiger ist dreifacher Vater

Der mutmaßliche Entführer eines kleinen Mädchens aus dem brandenburgischen Kleinmachnow ist ein 44 Jahre alter Mann aus Berlin. Er ist Vater dreier Kinder und geschieden. Das teilte Brandenburgs Justizminister Volkmar Schöneburg (Linke) am Freitag in Potsdam mit.

Der Familienvater war am Donnerstagabend in Kleinmachnow nahe Berlin festgenommen worden. Kurz zuvor hatte er das vierjährige Mädchen freigelassen, das sich 13 Stunden in seiner Gewalt befunden hatte. "Nach allem, was wir wissen, hat es die Entführung unbeschadet überstanden", sagte Polizeipräsident Rainer Kann. Als Motiv für die Entführung nannte Schöneburg Geldsorgen des Tatverdächtigen.