Meldungen Titelseite

Südamerika: Erdbeben der Stärke 7 erschüttert Chile

Südamerika

Erdbeben der Stärke 7 erschüttert Chile

Ein Erdbeben der Stärke 7 hat nach Angaben der US-Erdbebenwarte am Freitag den Süden Chiles erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag etwa 45 Kilometer nördlich der Stadt Concepción im Pazifik. Die Erdstöße waren bis in die Hauptstadt Santiago zu spüren. Viele Menschen verließen aus Furcht vor einem Tsunami ihre Häuser. Über Schäden und Opfer gab es zunächst keine Informationen. Vor rund einem Jahr hatte sich in der Region ein Beben der Stärke 8,8 ereignet, das einen Tsunami ausgelöst hatte. 500 Menschen kamen damals ums Leben.

Bundesgerichtshof

Discounter müssen Schnäppchen vorrätig halten

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat den Schutz der Verbraucher vor sogenannten Lockvogel-Angeboten gestärkt. Wenn Geschäfte mit günstigen Angeboten Käufer anlocken, müssen sie die beworbenen Waren eine gewisse Zeit vorrätig haben. Supermärkte oder Kleidungsgeschäfte, die Sonderangebote zwar im Prospekt abdrucken, aber in ihren Filialen kaum oder gar nicht zum Kauf anbieten, drohen Strafen, wie die Richter in einer am Freitag veröffentlichten Entscheidung bestätigten (Az. I ZR 183/09).

Biosprit

ADAC fordert Politik zum Eingreifen auf

Der ADAC hat die Politik aufgefordert, bei der Umstellung der Tankstellen auf den neuen Kraftstoff E10 einzugreifen. "Das Vorgehen der Mineralölkonzerne steht im Widerspruch zur ursprünglichen Absicht der Politik", erklärte der Club. Als Alternative zu E10 werde häufig nur noch Super Plus angeboten - das deutlich teurer sei. Diesen Kraftstoff müssen mehrere Millionen Autofahrer tanken, deren Wagen das neue E10 mit einem höheren Biokraftstoff-Anteil nicht vertragen. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) müsse die Verbraucher "vor unangemessener Benachteiligung schützen", so der ADAC.