Sozialpolitik

Kindervorsorge überfordert Berliner Jugendämter

Der Kinderschutz in Berlin überfordert die Jugendämter. Seit der Einführung eines automatischen Meldesystems der Charité erhalten die Mitarbeiter in den Bezirken Tausende von Meldungen, dass Eltern mit ihren Kindern nicht rechtzeitig zu einer Vorsorgeuntersuchung erschienen sind.

Im Bezirk Neukölln musste das Gesundheitsamt zwischen November und Januar in 500 Fällen nachhaken. In 98 Prozent der Fälle handelte es sich nach Rückfrage jedoch um Fehlmeldungen. In Reinickendorf wurden von der Charité innerhalb von drei Monaten mehr als 560 säumige Eltern gemeldet. Fast in allen Fällen habe sich die Mahnung als überflüssig erwiesen, so die Amtsleiterin Margit Engelmann-Renner.