Info

Tierschutz im Grundgesetz

Artikel 20a Der Tierschutz ist in Deutschland seit 2002 als Staatsziel im Grundgesetz verankert. In Artikel 20a heißt es: "Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung."

Tierschutzgesetz Das deutsche Tierschutzgesetz folgt dem Grundsatz, dass niemand "einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen" darf. "Der Mensch steht in der Verantwortung für das Tier als Mitgeschöpf und hat die Pflicht, dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen."

( dia )