Finanzbranche

Deutsche Bank holt bis zu 700 Mitarbeiter nach Berlin

Die Deutsche Bank baut ihr Engagement in Berlin deutlich aus: Nach Informationen der Berliner Morgenpost soll ein Expertenteam von zunächst 300 Risikomanagern künftig von Charlottenburg aus für den gesamten Deutsche-Bank-Konzern weltweit arbeiten.

Das Risikomanagement gehört zu den Bereichen, die innerhalb des Instituts stark an Bedeutung gewonnen haben: In einigen Jahren könnte das neue Zentrum auf bis zu 700 Mitarbeiter anwachsen, heißt es. Dem Vernehmen nach will die Deutsche Bank in Berlin nicht nur neue Spezialisten einstellen. Einige Fachleute, die schon im Konzern arbeiten, sollen sogar von London oder New York an die Spree umsiedeln. Der zuständige Vorstand Hugo Bänziger hat sich offenbar ganz bewusst gegen Finanzzentren wie Frankfurt, London und New York oder gegen Schwellenländer wie Indien entschieden, wo andere Investmentbanker gerne Personal zu günstigen Preisen suchen. Gerade für Hochschulabsolventen und jüngere Banker sei Berlin ein Magnet, der weit über Deutschland hinaus wirke.