Info

Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise

Auswärtiges Amt Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise verschärft. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Kairo, Alexandria und Suez sollte derzeit Abstand genommen werden, hieß es am Freitagabend auf der Internetseite. Die Situation in den Touristengebieten sei aber ruhig.

Flugverkehr Die staatliche Fluggesellschaft Egypt Air stellte wegen der Ausgangssperre den Betrieb für zwölf Stunden ein. Die Lufthansa strich einen Flug von Kairo nach Frankfurt, Air Berlin verschob einen Abflug von München nach Kairo. Die Flüge am Sonnabend sollen aber planmäßig stattfinden. Reisende aus dem ägyptischen Badeort Sharm el-Sheikh, die am Abend in Tegel landeten, berichteten übereinstimmend, sie hätten sich in den Hotels sicher gefühlt. Dirk Schmidt (30) und Stefanie Ferchland (28) aus Wilmersdorf sagten aber auch, ihr geplanter Ausflug nach Kairo sei zweimal gestrichen worden.