Ägypten

Aufstand gegen den Pharao

Mit aller Härte versucht die ägyptische Regierung zu verhindern, dass sich die Proteste zu einer Volksbewegung wie in Tunesien auswachsen.

Wo Demonstranten zusammenkamen - wie hier im Zentrum der Hauptstadt Kairo, wo am Mittwoch zwei Menschen zu Tode kamen -, wurden sie von Polizisten auseinandergetrieben. Die Proteste richteten sich gegen Korruption und Arbeitslosigkeit. Am Abend wurde bekannt, dass der ägyptische Reformpolitiker und frühere Chef der Internationalen Atomenergiebehörde, Mohammed ElBaradei, nach den Protesten in Kairo in sein Heimatland zurückkehrt. Er werde am Donnerstag im Land erwartet, teilte sein Bruder Ali mit. Der Friedensnobelpreisträger gilt als möglicher Herausforderer von Staatschef Mubarak bei der Präsidentenwahl Herbst.