Bildungspolitik

Schulreform verunsichert viele Berliner Eltern

Viele Eltern sind durch die Schulreform völlig verunsichert. Das hat die Telefonaktion der Berliner Morgenpost gezeigt. Dabei konnten Eltern Experten zu den neuen Aufnahmekriterien an Gymnasien und Sekundarschulen befragen.

An den Telefonen standen zwei Vertreter der Bildungsverwaltung, zwei Schulleiter, eine Juristin und ein Elternvertreter Rede und Antwort. Wie sich herausstellte, verstehen viele Eltern das veränderte Aufnahmeverfahren nicht mehr. Sie befürchten, dass die ungleiche Benotung ihren Kindern Nachteile bringen könnte. Weitere Fragen drehten sich darum, ob und wann Eltern klagen sollten. Auch über die Härtefallregelung und die Vergabe von Plätzen an Geschwisterkinder wollten sich viele informieren. Gefragt wurde schließlich immer wieder nach der richtigen Strategie, um einen Platz an der Wunschschule zu bekommen. Die Antworten der Experten: