Rot-Rot ohne Mehrheit in Berlin

- Die rot-rote Koalition aus SPD und Linkspartei könnte im Moment in Berlin nicht mit einer Mehrheit rechnen. Eine rechnerisch mögliche, politisch komplizierte Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP käme auf 50 Prozent und läge deutlich vor Rot-Rot.

Die SPD büßte im "Berlin-Trend" der Berliner Morgenpost und der "Berliner Abendschau" zwei Prozentpunkte ein und kommt auf 27 Prozent. Weil aber auch die CDU zwei Punkte abgegeben hat und nur noch auf 23 Prozent kommt, bleibt die SPD deutlich stärkste Kraft. Die Linkspartei (plus eins) und die Grünen (plus zwei) holen auf und kommen auf je 18 Prozent. Die FDP schafft neun Prozent (plus zwei). Infratest Dimap befragte für den "Berlin-Trend" zwischen dem 6. und 9. Juni 1000 wahlberechtigte Berliner. Seite 15