Filmproduzent Wilkening auf Hiddensee erfroren

Potsdam - Der Babelsberger Filmproduzent Thomas Wilkening ist nach einer mehrstündigen Suchaktion von Polizei und Feuerwehr tot auf der Insel Hiddensee entdeckt worden. Zuvor hatte er per Handy einen dramatischen Notruf ausgesandt. Der 48jährige war in das Eis eines kleinen Tümpels eingebrochen und ist erfroren; vermutlich hatte er sich auf dem Nachhauseweg verirrt. Wilkening kommt seit Jahren in sein Ferienhaus in Neuendorf. Er war der Chef der Potsdamer "Thomas Wilkening Filmgesellschaft mbH", produzierte unter anderem den Film "Gripsholm" mit Heike Makatsch und Ulrich Noethen. Wilkening hinterläßt eine Frau und zwei Kinder.