Kreuzzug der Liebe

Am 30. September 2006 wurde Queen Esther Marrow in ihrer Heimatstadt Newport News im US-BundesstaatVirginia für ihr Lebenswerk mit dem "Ella Fitzgerald Lifetime Achievement Award" ausgezeichnet.

Am 30. September 2006 wurde Queen Esther Marrow in ihrer Heimatstadt Newport News im US-BundesstaatVirginia für ihr Lebenswerk mit dem "Ella Fitzgerald Lifetime Achievement Award" ausgezeichnet. Einst stand die Gospelkönigin sogar mit der unvergessenen Jazzsängerin zusammen auf der Bühne.

Einem weiteren künstlerischen Weggefährten widmen sie und ihre Harlem Gospel Singers nun ihre neue Show: Dem verstorbenen Blues- und R&B-Genie Ray Charles. Seinem legendären Statement folgend, heißt es heute Abend im Friedrichstadtpalast "Let The Good Times Roll!". Natürlich verwöhnen Queen Esther Marrow und das von ihr gegründete Elite-Ensemble The Harlem Gospel Singers auch mit ihrem unverwechselbaren Sound: Vibrierend, mitreißend, spirituell und explosiv! Unter der musikalischen Leitung von Anthony Evans entfachen die Sänger in ihren bunten, wallenden Talaren ein ausgefeilt choreographiertes Gospelfeuerwerk und zelebrieren eine seelenvolle Hommage an Ray Charles.

Seine Kompositionen harmonieren perfekt mit der Botschaft der traditionellen Melodien, liegen doch Hoffnung und Optimismus in seinen Songs verborgen. Eine unschlagbare Kombination. Ray Charles' bewährter, einzigartiger Soul-Gospel-Gesangsstil dürfte die grandiose Queen Esther Marrow zu einem absoluten Spitzen-Medley herausfordern. Stimmgewaltig und ausdrucksstark, kann sich ohnehin niemand ihrem warmen, dunklen Alt entziehen.

Egal, ob in engelsgleichen Höhen oder erdigen Tiefen, wenn Esther Marrow singt, öffnen sich die Himmelspforten. Hinzu kommen Power und Temperament ihres mobilen Kirchenchors, der mit punktgenauem Timing atemberaubende Soli und leidenschaftliche Wechselgesänge anstimmt. Da hat dann plötzlich auch der Ungläubigste einen heißen Draht zu Gott.

Geht es doch in den Liedern um die innere Haltung des Menschen, Selbstvertrauen und Glauben. Ein musikalischer Kreuzzug der Liebe und ein fulminantes Gospelphänomen!

Friedrichstadtpalast:

Friedrichstr. 107, Mitte. Tel.: 61 10 13 13. Heute, 20 Uhr, 31 bis 58 Euro.

Ulrike Borowczyk