Schöner Schoppen

Die Kalkscheune, ein Kulturklub gleich hinter dem Friedrichstadtpalast in Mitte, Sonntagmittag. Dr. Seltsam lädt zum Frühschoppen. Und alle kommen. Der Saal ist rappelvoll, schon eine Stunde bevor es (so gegen 13 Uhr) losgeht. Komische Zeit für einen Klub. Während andere es sich gerade in Haus und Hof gemütlich machen, dem Sonntagsspaziergang im Deutschlandfunk lauschen oder sich erst einmal das Frühstück ans Bett holen, ist Leseshow beim Doktor angesagt. Woche für Woche. Die letzten beiden Sonntage im Monat rauchfrei.

Wer dagegen verstößt, wird öffentlich vom seltsamen Doktor abgewatscht. Der vollschlanke Herr im schwarzen Smoking mit roter Fliege gibt den Moderator. Auf sein Wort hin treten fünf Herren - Hans Duschke, Horst Evers, Hinark Husen, Andreas Scheffler - und Quotenfrau Sarah Schmidt einzeln vors Mikrofon und tragen ihre Texte vor. Das November-Programm sieht u. a. vor: "Andreas hat diesmal den Stadtteil Friedrichshain besucht, genauer gesagt: die Simon-Dach-Straße. Schlimm. - Horst erzählt einen "kurzen" Dialog mit einer "längeren Geschichte drumherum"." Selbst Erlebtes, selbst Erfahrenes - fangfrisch aus dem absurden Alltag geangelt. Scheffler: "Am Morgen nach der Party. Du wachst langsam auf, hast einen unheimlichen Brand, ertastest neben deinem Bett eine Dose, trinkst einen großen Schluck und spürst plötzlich in deinem Mund eine Zigarettenkippe." Die Gemeinde gröhlt. Darauf erst mal eine rauchen, denken sich viele der rund 250 jungen Gläubigen und lassen die Feuerzeuge klacken. Nach zwei Stunden sammelt Dr. Seltsam am Ausgang jede Menge Spenden ein. Wie in der Kirche.

Lesen ist in, Dr. Seltsams Frühschoppen sowieso. Im Jahr der Wende 1990 entstanden, ist der Frühschoppen quasi die Urzelle dieser Bewegung. Und die feiert in jetzt schon ihren 13. Geburtstag. Wie immer mit einem Best-of-Programm - aber diesmal am Abend! Mit den besten Texten, den besten Liedern der Frühschoppboys ("Scheiß bleibt Scheiß") und den besten frisch-improvisierten Geschichten, gebastelt aus Publikumsbegriffen in der Pause. "Der Höhepunkt des Abends wird möglicherweise unsere eigene Superstar-Hymne werden", mutmaßt Andreas Scheffler. Als musikalische Gäste hat sich die Crew das Ekki Busch Terzett ("Sag niemals Torte, wenn du ein Mädchen meinst") eingeladen. Und, gibt Ex-Juso-Funktionär Scheffler weiter Auskunft: "Frau Schmidt hat darauf bestanden, dass wir uns alle schick anziehen, und das werden wir im Rahmen unserer Möglichkeiten auch tun." Wow!

Dr. Seltsam-Geburtstagsshow: Kalkscheune, Johannisstr. 2, Mitte. Tel.: 59 00 43 40. Heute, 20.30 Uhr. 12/ erm. 10 Euro.