Tennis

Lisicki fordert Kerber im Halbfinale von Birmingham

Eine Woche vor Beginn des Rasenklassikers in Wimbledon kommt es beim Vorbereitungsturnier in Birmingham zu einem deutschen Halbfinale zwischen Sabine Lisicki und Angelique Kerber.

Die frühere Wimbledon-Finalistin Lisicki gewann gegen die Slowakin Daniela Hantuchova 7:6 (7:2), 6:2. „Ich bin total happy, dass ich durchgekommen bin. Daniela ist eine gefährliche Gegnerin“, sagte die 25 Jahre alte Tennisspielerin aus Berlin.

Kerber setzte sich bei der mit 731.000 US-Dollar dotierten Rasen-Veranstaltung gegen die Tschechin Katerina Siniakova mit 6:2, 6:4 durch. „Es war viel schwerer als es vom Ergebnis her aussieht“, sagte die Weltranglisten-Zehnte nach dem Sieg in 83 Minuten. Im direkten Vergleich der beiden Fed-Cup-Spielerinnen führt die 27-jährige Kerber klar mit 5:0 Siegen.

Beim Rasenturnier in Halle/Westfalen ist Florian Mayer als letzter Deutscher im Viertelfinale ausgeschieden. Der 31-jährige Bayreuther unterlag dem Schweizer Roger Federer mit 0:6, 6:7 (1:7). Damit steht erstmals seit 2001 kein Deutscher im Halbfinale. „Ich war viel zu nervös am Anfang. Dann steht der da drüben mit seiner Ausstrahlung und man wird immer verkrampfter“, sagte Mayer. Federers Gegner im Halbfinale ist Ivo Karlovic. Der Kroate stellte beim 7:5, 6:7 (8:10), 6:3 gegen Tomas Berdych (Tschechien) mit 45 Assen einen neuen Rekord in einem Match über zwei Gewinnsätze auf.