Eishockey

Eisbären holen ihren Meister-Verteidiger DuPont zurück

Die Eisbären Berlin setzen für die nächste Saison in der Deutschen Eishockey-Liga auf die Kanadier Micki DuPont und Spencer Machacek.

Der offensivstarke Verteidiger DuPont kehrt nach neun Jahren nach Berlin zurück, 2005 und 2006 hatte der 35-jährige Kanadier bereits zweimal die deutsche Meisterschaft mit den Eisbären gewonnen. Zuletzt war er fünf Jahre beim Schweizer Erstligisten Kloten Flyers aktiv, von wo er nun ablösefrei nach Berlin wechselt. „Wir haben sehr viele gute junge Verteidiger und brauchen ein bisschen mehr Erfahrung“, sagte der Sportliche Leiter Stefan Ustorf. „Micki ist ein Rechtsschütze, der mit seiner Spielstärke ein Element in unser Team bringen kann, das uns in der vergangenen Saison gefehlt hat.“

Der 26-jährige Stürmer Machacek (1,85 Meter groß und 91 Kilogramm schwer)kommt von den Augsburger Panthern, erzielte dort acht Tore und 27 Vorlagen. „Spencer Machacek ist ein hart arbeitender Stürmer, der sowohl in der Offensive als auch in der Defensive Akzente setzt“, meinte Ustorf. Nach einer enttäuschenden Saison mit dem wiederholten Aus im Pre-Play-off stellen sich die Eisbären neu auf. Jimmy Sharrow, Matt Foy, Antti Miettinen und Casey Borer mussten das Team verlassen. Torhüter Petri Vehanen sowie die Stürmer Laurin Braun und Julian Talbot verlängerten ihre Verträge.