Motorsport

Formel 1: Ferrari feuert Vettel-Vertrauten Rivola

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, 27, muss bei seinem neuen Arbeitgeber Ferrari in Zukunft auf die enge Zusammenarbeit mit Sportdirektor Massimo Rivola, 43, verzichten.

Die Scuderia trennte sich kurz vor dem Großen Preis von Spanien in Barcelona (Sonntag, 14 Uhr, RTL und Sky) von Rivola. Das berichtet die italienische Tageszeitung „La Repubblica“. Rivola war der letzte Vertrauensmann des im April 2014 gefeuerten Teamchefs Stefano Domenicali, 49, der noch bei Ferrari im Einsatz war. Nicht ausgeschlossen wird, dass Rivola zu McLaren wechseln könnte, wo seit dieser Saison Ex-Pilot Fernando Alonso (33, Spanien) unter Vertrag steht. Zusammen mit Rivola wurden auch ein Logistik-Manager und ein Koch suspendiert, berichtete das Blatt. Rivola, der als enger Vertrauter Vettels gilt, reiste überraschend nicht nach Barcelona. Aus dem Ferrari-Hauptquartier verlautete es zunächst, er habe sich eine Woche Urlaub genommen, danach war von einem „persönlichen Problem“ die Rede. Die Pressestelle der „Roten“ wollte Rivolas Suspendierung nicht kommentieren.