Nachrichten

Sport

Fußball: Phantomtor-Schiri pfeift das Pokalfinale in Berlin ++ Gomez’ Finalchance in der Europa League fast dahin ++ Papst Franziskus beklagt Omnipräsenz des Fußballs ++ Gladbachs Kruse bereits mit Wolfsburg über Wechsel einig ++ Kanu: Wagner-Augustin wird zum zweiten Mal Mutter ++ Fernseh-Tipp: HSV hofft auf Labbadias dritten Sieg in Folge

Phantomtor-Schiri pfeift das Pokalfinale in Berlin

WM-Schiedsrichter Felix Brych (München) wird das DFB-Pokalfinale zwischen Dortmund und Wolfsburg am 30. Mai in Berlin leiten, bei dem erstmals die Torlinientechnologie eingesetzt wird. Das gleiche Unparteiischen-Trio war beim Phantomtor Stefan Kießlings durch ein Loch im Netz in Sinsheim (18. Oktober 2013) im Einsatz gewesen.

Gomez’ Finalchance in der Europa League fast dahin

Mario Gomez’ Klub AC Florenz verlor das Halbfinal-Hinspiel der Europa League beim FC Sevilla mit 0:3 (0:1). Die Treffer für den Titelverteidiger erzielten Aleix Vidal (17. Minute/52.) und Kevin Gameiro (75.). Zudem trennten sich Wolfsburg-Bezwinger SSC Neapel und Dnjepr Dnjepropetrowsk mit 1:1 (0:0).

Papst Franziskus beklagt Omnipräsenz des Fußballs

Papst Franziskus findet, dass zu viel über Fußball geredet wird. In Italien bestehe ebenso wie in seinem Heimatland Argentinien die Gefahr, „die anderen Sportarten zu übergehen“, sagte er vor Mitgliedern von Lazio Rom. Jede Sportart habe ihren eigenen Wert für Körper, Sozialleben und Moral. Sie helfe jungen Leuten jeweils auf ihre Weise, seelisches Gleichgewicht, Selbstkontrolle, Opferbereitschaft und Fairness zu erlernen.

Gladbachs Kruse bereits mit Wolfsburg über Wechsel einig

Der Wechsel von Max Kruse von Bundesligist Borussia Mönchengladbach zum Konkurrenten VfL Wolfsburg ist offenbar perfekt. Der 27-Jährige hat nach „Bild“-Informationen einen Vertrag bis 2019 bei den Niedersachsen unterzeichnet. Der Wechsel (festgeschriebene Ablöse: zwölf Millionen Euro) soll noch vor dem Wochenende offiziell verkündet werden.

Wagner-Augustin wird zum zweiten Mal Mutter

Olympiasieger Katrin Wagner-Augustin, 37, hat den Abschied vom Leistungssport und ihren Verzicht auf Olympia 2016 mit ihrer zweiten Schwangerschaft begründet. „Emil erwartet im Oktober ein Geschwisterchen“, erklärte die Potsdamerin unter Tränen, „Es fällt mir schon schwer, jetzt Tschüss zu sagen.“

HSV hofft auf Labbadias dritten Sieg in Folge

Sport 1 9.55 und 14 Uhr: Formel 1: GP von Spanien, Training. 16 Uhr: Eishockey-WM, Tschechien–Österreich, 20 Uhr: Deutschland– Lettland. Sky 20.30 Uhr: Fußball-Bundesliga, HSV–Freiburg.