Info

Arztaffäre: Thiago als Auslöser?

Ansage Franz Beckenbauer hat das Zerwürfnis zwischen Bayern München und Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bedauert. „Natürlich sorgt ein so überraschendes Ende für Unruhe. Und natürlich ist es seltsam, dass Sportler aus aller Welt nach München in seine Praxis kommen – und beim FC Bayern ist er plötzlich draußen“, sagte er der „Bild“. „Ich bedaure, dass eine 38-jährige Zusammenarbeit auf diese Art endet.“

Konter Müller-Wohlfahrt und sein Stab hatten ihre Tätigkeit für die Bayern einen Tag nach dem 1:3 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Porto beendet. Laut „Kicker“ soll Müller-Wohlfahrt zuletzt eine Weiterbehandlung von Thiago verweigert haben. Der Mittelfeldspieler war ein ganzes Jahr ausgefallen, hatte sich nach einem Innenbandriss im Knie in seiner spanischen Heimat behandeln lassen.