Personalien

Hannover entlässt Korkut und holt Michael Frontzeck

Jos Luhukay gilt als Kandidat für die kommende Liga-Saison

Die von ihm angeordnete Strafeinheit fand bereits ohne Tayfun Korkut statt. Bei strahlendem Sonnenschein mussten die Profis von Hannover 96 am sonst trainingsfreien Montag Laufrunden drehen, während Manager Dirk Dufner verzweifelt auf der Suche nach einem Nachfolger des beurlaubten Trainers war. Gefahndet wurde nach einem Retter, der sich für die verbleibenden fünf Spiele zur Verfügung stellt. Er ist gefunden: Michael Frontzeck!

Der 51-Jährige, er erhielt den Vorzug vor Peter Neururer, wird die Niedersachsen erstmals am kommenden Sonnabend gegen 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr/Sky) betreuen. Frontzeck erhält zunächst einen Vertrag für fünf Spiele. „Michael Frontzeck hat als neuer Cheftrainer unser volles Vertrauen, die Mannschaft zum Klassenerhalt zu führen. Es geht in den verbleibenden Spielen ausschließlich um das Ziel, dass Hannover 96 in der Bundesliga bleibt“, erklärte 96-Präsident Martin Kind. Frontzeck war in der Saison 2004/05 unter Ewald Lienen bereits Co-Trainer in Hannover. Anschließend war er als Cheftrainer für Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld, Borussia Mönchengladbach sowie den FC St. Pauli tätig. Hannover liegt fünf Spieltage vor Saisonende als Tabellen-15. nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz.

Die Arbeitsplatz-Garantie für Korkut, die Klubchef Martin Kind ausgesprochen hatte, hielt gerade einmal zehn Tage. Dufner musste dem gescheiterten Fußballlehrer die Nachricht von der Beurlaubung überbringen. Der selbst in der Kritik stehende Manager arbeitet nun wohl seine letzte Aufgabe in Hannover ab. Dufner ist angeschlagen, sein vorzeitiger Abschied wird in den Zeitungen der Landeshauptstadt als sicher gehandelt. Ihm könnte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig folgen. Lange galt Andre Breitenreiter als Kinds Favorit für die neue Saison. Das Problem: Der in der Region Hannover lebende Coach steht noch beim SC Paderborn unter Vertrag, der ebenfalls gegen den Abstieg kämpft. Als Wunschkandidat für den Trainer-Posten für die Saison 2015/16 gilt Jos Luhukay, der von Juli 2012 bis zum 5. Februar dieses Jahres Hertha BSC trainiert hatte.