Info

US-Team plant für 2016

Neueinstieg Das geplante amerikanische Formel-1-Team Haas F1 liegt nach eigenen Angaben im Zeitplan für seinen Einstieg 2016. Der Rennstall will sich in Banbury/England ansiedeln, was die Transportwege für Zulieferer aus Europa erleichtert. In den USA hat der Rennstall mit Teamchef Günther Steiner (Österreich) seinen Sitz in Kannapolis im Bundesstaat North Carolina.

Chef Initiator des Projekts ist der amerikanische Unternehmer Gene Haas, der in Kalifornien unter anderem Werkzeugmaschinen herstellt. Seit 2002 engagiert sich der 62-Jährige im Automobilrennsport. Vorrangig in der Nascar-Serie.

Champions Mit Phil Hill (1961) und Mario Andretti (1978) gelang es bislang erst zwei Piloten aus den USA, Formel-1-Weltmeister zu werden.