Mallorca

Sixdays-Chef Stein bei Radunfall schwer verletzt

Der Sportliche Leiter des Berliner Sechstagerennens Dieter Stein, 59, wurde bei einem Verkehrsunfall in Mallorca schwer verletzt und mit Kopfverletzungen und Beckenbruch in ein Krankenhaus eingeliefert.

Stein ist zugleich auch Landestrainer des Berliner Radsportverbandes und war mit dem KED-Stevens-Team, das Berliner Talenten den Start in der U23-Bundesliga ermöglicht, für ein Trainingslager auf die Ferieninsel gereist. Beim Training fuhr Stein am Sonntag auf dem Rad am Ende seiner Gruppe mit, als es in einem Kreisverkehr in Llucmajor zu einem Unfall mit einem Auto kam. Steins Helm wurde komplett zertrümmert, er verlor kurz das Bewusstsein. Nach der Einlieferung ins Krankenhaus ergab eine Computertomographie, dass keine Gehirnschwellungen vorliegen, die eine OP am Kopf nötig machen. Bei dem Beckenbruch ist ein operativer Eingriff wohl unumgänglich. „Ich hatte dennoch Glück im Unglück“, sagte Stein der Berliner Morgenpost. Als ehemaliger Bahnradfahrer hat Stein über 100.000 Kilometer auf dem Rad zurückgelegt, doch so einen schweren Sturz erlebte er noch nie.