Volleyball

Unentschieden der BR Volleys bei Testspiel in Izmir

Ein für Volleyball kurioses Ergebnis erzielten die Berlin Volleys im zweiten Testspiel im Rahmen ihres Trainingslagers in der Türkei.

Der Deutsche Meister trennte sich von Arkas Izmir 2:2 (25:19, 20:25, 25:18, 21:25). „Der Gegner hat uns gebeten, nicht mehr als vier Sätze zu spielen, da er am Sonnabend noch ein schweres Pflichtspiel zu absolvieren hat“, erklärte Volleys-Sportdirektor Roko Sikiric den ungewöhnlichen Verzicht auf den fünften Satz.

Kapitän Scott Touzinsky und der Australier Paul Carroll waren mit je elf Punkten die erfolgreichsten Angreifer der Gäste. Nur rund 20 Stunden zuvor hatten die Berliner im ersten Testspiel Arkas, aktuell Tabellen-Zweiter der ersten türkischen Liga, mit 3:1 bezwungen.

Am Sonnabend flogen die BR Volleys zurück nach Berlin. Das fünftägige Trainingslager diente der Mannschaft als Vorbereitung auf das Final Four der Champions League am 28. und 29. März in Berlin sowie auf die Play-off-Runde in der Bundesliga ab 14. März. Anfang der kommenden Woche steht für die Spieler ein weiteres Kurz-Trainingslager in Italien auf dem Programm. Gegner auf der Drei-Tage-Tour sind Pallavolo Modena und BluVolley Verona, zwei italienische Spitzenklubs.