Tabellenführung

Bayern schenken sich zum Geburtstag ein 4:1

Der FC Bayern München hat sich zu seinem 115. Geburtstag selbst ein Geschenk gemacht.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann gegen den 1. FC Köln verdient mit 4:1 (2:1) und baute seine souveräne Tabellenführung vor Wolfsburg wieder auf elf Punkte aus. Den 21. Sieg gegen einen Aufsteiger in Serie leitete Bastian Schweinsteiger bereits in der 3. Minute ein. Der Bayern-Kapitän traf nach Eckball von Arjen Robben mit einem Kopfball. Franck Ribéry sorgte nach zehn Minuten mit einem Flachschuss zum 2:0 für vermeintlich klare Verhältnisse. So viele Gegentore hatte Köln bislang in der gesamten Rückrunde kassiert. Anthony Ujah verkürzte Sekunden vor der Pause (45.+1) überraschend, ehe Robben mit seinem 17. Saisontor (67.) und Robert Lewandowski (75.) alles klar machten. Die Bayern hatten vor den richtungweisenden Wochen trotz der frühen Führung mehr Mühe, als ihnen lieb war. „Dass wir fast das 2:2 bekommen, darf uns nicht passieren“, sagte Münchens Sportvorstand Matthias Sammer, „wir sind zufrieden, dass wir gewonnen haben, aber wir lassen uns nicht blenden.“