Bundesliga

BVB stürzt Stuttgart noch tiefer in die Krise

Borussia Dortmund hat sich mit dem dritten Sieg in Serie weiter von den Abstiegsplätzen entfernt und Schlusslicht VfB Stuttgart noch tiefer in die Misere geschossen.

Der BVB kam zu einem 3:2 (2:1) und verbesserte sich damit auf Platz zehn. Die Stuttgarter bleiben mit nur 18 Punkten Tabellenletzter. Pierre-Emerick Aubameyang (25. Minute), Ilkay Gündogan (39.) und Marco Reus (89.) trafen für Dortmund. Die Treffer von Florian Klein per Foulelfmeter (32.) und Georg Niedermeier (90.+1) waren für den VfB vor 60.000 Zuschauern im ausverkauften Daimlerstadion zu wenig. „Zumindest waren das neun Punkte aus drei Spielen, das war das Maximum. Aber wir müssen auch über einige Dinge noch sprechen“, sagte Gündogan und meinte das Abwehrverhalten bei den Gegentoren.