Verletzung

Reals WM-Star James bricht sich das Bein

Real Madrid hat seinen 2:1-Sieg im Nachholspiel der spanischen Fußball-Liga gegen den FC Sevilla teuer bezahlt.

Der kolumbianische Stürmerstar James Rodríguez, nach der überragenden WM im Sommer für 80 Millionen Euro verpflichtet, brach sich einen Mittelfußknochen und wird dem Champions-League-Sieger nach einer Operation voraussichtlich zwei Monate fehlen, also auch im Champions-League-Achtelfinale mit Schalke.

Abwehrchef Sergio Ramos musste in der Partie am Mittwochabend bereits in der 8. Minute wegen einer Muskelverletzung ausgewechselt werden und wird für drei Wochen ausfallen. Linksverteidiger Marcelo erhielt die fünfte Gelbe Karte und ist damit für das Derby an diesem Samstag beim Meister Atlético Madrid gesperrt. Real kündigte allerdings an, die Verwarnung des Brasilianers beim Verband anzufechten. Trainer Carlo Ancelotti wird im Lokalderby wieder auf Cristiano Ronaldo zurückgreifen können, der seine Sperre von zwei Spielen verbüßt hat. Der Weltfußballer feierte am Donnerstag seinen 30. Geburtstag.