Tennis

Nadal erlebt bei den Australian Open ein Zu-Null-Debakel

Nach dem Melbourne-Debakel wirkte Rafael Nadal ratlos und noch eine Spur selbstkritischer als sonst.

„Das war sehr schlecht. Wenn man es dem Gegner so einfach macht wie ich, kann man nicht erwarten, das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers zu gewinnen“, sagte der Weltranglisten-Dritte nach dem 2:6, 0:6, 6:7 (5:7) bei den Australian Open gegen den Tschechen Tomas Berdych. Fassungslosigkeit machte sich unter den 12.000 Zuschauern in der Rod-Laver-Arena breit, als Publikumsliebling Nadal erstmals seit 2006 wieder einen Satz zu Null bei einem Major verlor – gegen einen Gegner, den er zuvor 16 Mal in Folge bezwungen hatte. Zuletzt war der Spanier in Australien vor vier Jahren vor dem Halbfinale gescheitert.

Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld stehen erstmals gemeinsam im Doppel-Halbfinale eines Major-Turniers. Das Fed-Cup-Duo besiegte Kiki Bertens/Johanna Larsson (Niederlande/Schweden) mit 6:2, 7:5.