Info

ARD nimmt Politik in die Pflicht

Übertragung 1 Auch mit Beginn der K.o.-Spiele bei der Handball-WM sind die Chancen auf Live-Übertragungen im Free-TV gering. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hat es bedauert, dass die Erfolge der deutschen Mannschaft einem Millionen-Publikum vorenthalten werden. Er nahm die Politik in die Pflicht. „Wenn die gesellschaftliche Relevanz einer solchen WM allerdings derart hoch ist, müsste die Politik dafür sorgen, dass diese Wettbewerbe künftig garantiert im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt werden können“, sagte Balkausky in der „Süddeutschen Zeitung“. ARD/ZDF hatten sich nicht mit dem Rechteinhaber auf einen Vertrag einigen können. Die WM-Spiele werden vom Bezahlsender Sky übertragen.

Übertragung 2 Sky berichtet am Montag bereits ab 15.30 Uhr vom WM-Achtelfinale der deutschen Auswahl gegen Ägypten in Doha und weitet somit seine Berichterstattung zur K.o.-Runde aus. Bereits eine Stunde vor dem Anwurf beginnt die Vorberichterstattung, die Zeit für Interviews und Analysen nach dem Spiel wird auf eine halbe Stunde erhöht.