Nachrichten

Sport II

Boxen: Europameister Culcay wechselt zu Trainer Wegner ++ Eisschnelllauf: Hesse und Ihle werden souveräne Sprint-Meister ++ Wasserball: Auch Esslingen kann die Wasserfreunde nicht stoppen ++ Tischtennis: In Deutschland ist TTC Eastside nicht zu schlagen

Europameister Culcay wechselt zu Trainer Wegner

Profi Jack Culcay wechselt aus Hamburg zu Trainer Ulli Wegner nach Berlin. „Jack ist einer der talentiertesten Boxer überhaupt“, sagte Wegner der „Bild am Sonntag“. „Er wird mein nächster Weltmeister.“ Der 72-jährige Wegner betreut bereits die Weltmeister Arthur Abraham und Yoan Pablo Hernandez. Der 29 Jahre alte Europameister im Halbmittelgewicht wurde zuletzt vom US-Amerikaner Joe Gamache trainiert.

Hesse und Ihle werden souveräne Sprint-Meister

Judith Hesse (Erfurt) und Nico Ihle (Chemnitz) haben bei den deutschen Sprint-Meisterschaften in Berlin souveräne Favoritensiege gefeiert. Der fünfmalige deutsche 500-Meter-Meister Ihle, der Anfang Dezember an selber Stelle den Weltcup über 1000 m gewonnen hatte, holte sich auf der Bahn im Sportforum Hohenschönhausen seinen ersten Titel im Sprint-Vierkampf.

Auch Esslingen kann die Wasserfreunde nicht stoppen

Die Wasserfreunde Spandau 04 haben ihre ersten beiden Spiele in der Wasserball-Bundesliga im Jahr 2015 klar gewonnen. Nach dem 18:2 gegen die White Sharks Hannover beherrschte der Rekordmeister am Sonntag auch den Tabellen-Sechsten SSV Esslingen und siegte klar mit 19:8. Die zweitplatzierten Berliner haben 13:3 Punkte auf dem Konto, Tabellenführer ASC Duisburg ist noch verlustpunktfrei. Gegen Esslingen war Mateo Cuk (4) bester Werfer.

In Deutschland ist TTC Eastside nicht zu schlagen

Das Frauen-Team vom TTC Berlin Eastside hat das Halbfinal-Aus im Champions-League-Halbfinale bei Fenerbahce Istanbul gut verarbeitet. Gleich nach dem 1:3 am Sonnabend flog der Tross zurück nach Berlin – bereits am Sonntag stand die Bundesligapartie gegen Bad Driburg an. Berlin siegte 6:0 und führt die Tabelle mit 20:0 Punkten verlustpunktfrei an.