Köpfe 2015

Sebastian Vettel muss Ferrari neu erfinden wie einst Schumacher

Für Sebastian Vettel beginnt nach einem Frust-Jahr im Red Bull die entscheidende Phase seiner Karriere.

Der Wechsel zu Ferrari ist mit einem hohen Risiko verbunden. Fernando Alonso, Vorgänger des 27 Jahre alten Deutschen, ist daran gescheitert, den Rennstall aus seiner Formel-1-Lethargie zu erwecken. Dabei muss Vettel Führungsqualitäten beweisen. Fahrerisch und organisatorisch. Und zwingend Siege holen. Über ihm schwebt dabei der Geist von Michael Schuhmacher. Dem war es gelungen, nach 21 Jahren Dürre (1979 bis 2000) wieder eine WM für Ferrari zu gewinnen, besser gesagt deren fünf in Folge.