Gedenken

Deutschlands Boxer trauern um Fritz Sdunek

Eines der größten Boxerherzen Deutschlands schlägt nicht mehr: Fritz Sdunek, Weltmeistermacher, legendärer Trainer und langjähriger Weggefährte von Vitali und Wladimir Klitschko, ist am Montag überraschend im Alter von 67 Jahren in Hamburg an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben.

Nach Angaben des Profiboxverbandes BDB hatte Sdunek eine Herzattacke in seiner Wohnung auf Gran Canaria erlitten und war anschließend in die Hansestadt gebracht worden. Dort verlor er den Kampf um sein Leben. „Wladimir und Vitali haben es von der Familie erfahren. Sie sind tief bestürzt und sehr traurig. Es ist ein menschlicher und persönlicher Verlust. Er war für uns alle eine enger Freund, wir haben ihm viel zu verdanken“, sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte.

Der gebürtige Lüssower Sdunek war der einzige Trainer, den Vitali Klitschko in 16 Jahren Profi-Laufbahn hatte. Wladimir trainierte acht Jahre unter seiner Regie. Neben den Klitschkos führte Sdunek Kämpfer wie Dariusz Michalczewski, Ralf Rocchigiani, Zsolt Erdei, Manuel Charr oder Felix Sturm zu Erfolgen.