Revierderby

Köln gewinnt nach 21 Jahren auf Schalke

Drei Tage nach dem Einzug in das Achtelfinale der Champions League erlitt Schalke 04 in der Bundesliga einen herben Rückschlag.

Der Revierklub kassierte beim 1:2 (0:0) gegen den 1. FC Köln die erste Heimniederlage der Saison. „Das dritte Spiel in sieben Tagen ist immer das Schwierigste. Unsere Chancenauswertung war heute nicht so gut“, sagte Trainer Roberto Di Matteo. Vor 61.516 Zuschauern bescherten Anthony Ujah (46.) und Matthias Lehmann (67./Foulelfmeter) den Rheinländern den ersten Sieg in Gelsenkirchen seit mehr als 21 Jahren. Das Anschlusstor des eingewechselten Leroy Sané (85.) kam zu spät. Schalkes Co-Trainer Sven Hübscher wurde in der Nachspielzeit von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden, er erlitt eine Platzwunde. „Wir hoffen, dass wir den Täter ermitteln können“, sagte Sportvorstand Horst Heldt.