Abstiegskampf

Stuttgart bleibt nach 1:1 in Mainz Letzter

Der VfB Stuttgart kommt in der Fußball-Bundesliga einfach nicht aus dem Tabellenkeller.

Im dritten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Huub Stevens erreichten die Schwaben ein 1:1 (0:1) beim FSV Mainz 05. Filip Kostic sicherte mit dem Ausgleichstor in der 72. Minute das Remis für den VfB, der mit 13 Punkten Schlusslicht bleibt.

Johannes Geis (36.) hatte die zum siebten Mal nacheinander sieglosen Mainzer per Freistoß in Führung gebracht. „Wir wussten, was uns hier erwartet. Die Mannschaft hat sich aber gut dagegengestemmt“, sagte VfB-Torhüter Sven Ulreich, der den Punktgewinn als verdient bezeichnete. „Schade, dass wir in der zweiten Halbzeit nicht nachlegen konnten“, bedauerte hingegen der Mainzer Nikolce Noveski, dessen Team sich vor 29.279 doch etwas besser als Stuttgart präsentierte.