Erfolg

BR Volleys gleichauf mit Friedrichshafen an der Tabellenspitze

Die Berlin Recycling Volleys haben bei der VSG Coburg/Grub eine Punktlandung hingelegt.

Der Deutsche Meister der vergangenen drei Spielzeiten gewann sein Bundesliga-Spiel bei den Oberfranken in nur 70 Minuten souverän mit 3:0 (25:15, 25:17, 25:20) und zog nun punkt- und satzgleich mit Tabellenführer VfB Friedrichshafen gleich. Nur drei Tage nach dem überraschenden 3:0 in der Champions League bei Asseco Resovia Rzeszow boten die Berliner erneut eine konzentrierte und starke Vorstellung.

Mit 14 Punkten war Kapitän Scott Touzinsky vor 904 Zuschauern der erfolgreichste Angreifer beim Sieger. Christian Dünnes brachte es auf zehn Punkte. In den ersten beiden Sätzen konnten die Coburger jeweils nur zu Beginn mithalten. Dass Volleys-Trainer Mark Lebedew auf Zuspieler Kawika Shoji verzichtet hatte, fiel dabei kaum ins Gewicht. Nationalspieler Sebastian Kühner vertrat den Hawaiianer tadellos.

Lebedew freute sich „über drei Punkte“ und dass er „gleich mehreren Spielern längere Einsatzzeiten geben konnte“. Diese Maßnahme geschah auch unter dem Aspekt, dass die Berliner schnell regenerieren müssen. Am Donnerstag steht das schwere Pokal-Viertelfinale beim VfB Friedrichshafen an. Im Duell der Tabellenführer, sozusagen.