Abstiegskampf

Stevens feiert ein furioses Comeback als Trainer in Stuttgart

202 Tage nach seiner freiwilligen Demission hat Huub Stevens ein Traum-Comeback auf der Trainerbank des VfB Stuttgart gefeiert und die Schwaben zumindest für 48 Stunden vom Tabellenende der Fußball-Bundesliga weggeführt.

Im ersten Spiel unter dem am Dienstag als Nachfolger des zurückgetretenen Armin Veh verpflichteten Niederländers landete der VfB im Derby beim SC Freiburg einen klares 4:1 (1:1).

Vor 24.000 Fans bescherten Martin Harnik (31., 76.), Carlos Gruezo (52.) mit seinem ersten Bundesligator und Timo Werner (68.) den Stuttgartern nach zuletzt drei Niederlagen in Serie das erhoffte Erfolgserlebnis. Der Freiburger Stefan Mitrovic sah in der 70. Minute nach einer Notbremse gegen Harnik Rot.