Nachrichten

Sport II

Eisschnelllauf: Berliner Freudentränen beim Weltcup-Aufakt ++ Traben: Wewering verliert seinen Weltrekord ++ Volleyball: BR Volleys geben Satz gegen Aufsteiger Herrsching ab ++ Wasserball: Spandau setzt sich klar gegen Uerdingen durch

Berliner Freudentränen beim Weltcup-Aufakt

Die deutschen Starter haben beim Weltcup-Auftakt in Obihiro mit zwei überraschenden Podestplätzen überzeugt. Der Berliner Samuel Schwarz wurde in Japan über 1000 Meter in 1:09,77 Minuten ebenso Dritter wie Claudia Pechstein, Bente Kraus (beide Berlin) und Gabriele Hirschbichler (Inzell) in der Teamverfolgung der Frauen.

Wewering verliert seinen Weltrekord

Champion Heinz Wewering verlor seinen Weltrekord an den US-Amerikaner Dave Palone, der nun mit 16.754 Siegen einen Erfolg vor Wewering rangiert. Der Deutsche, der seinem Kontrahenten per Videobotschaft gratulierte, kann sich zwar am Sonntag bei sieben Fahrten in Mariendorf die Bestmarke noch einmal zurückholen. Palone ist aber schon am Montag wieder im Einsatz.

BR Volleys geben Satz gegen Aufsteiger Herrsching ab

Trotz einer durchwachsenen Vorstellung ist den Berlin Volleys im sechsten Bundesligaspiel der fünfte Saisonsieg gelungen. Die Volleys sind nun Tabellenzweiter. Gegen den zwei Sätze lang stark spielenden Aufsteiger TSV Herrsching setzte sich der Deutsche Meister am Sonnabend vor 2961 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle nach zähem Beginn mit 3:1 (22:25, 25:23, 25:15, 25:17) durch.

Spandau setzt sich klar gegen Uerdingen durch

Rekordmeister Spandau 04 hat nach der 4:6-Niederlage beim ASC Duisburg am dritten Bundesliga-Spieltag gegen Bayer Uerdingen an alte Stärke angeknüpft. Am Sonnabend gewannen die Wasserfreunde ihr Heimspiel gegen die Westdeutschen mit 21:9 (6:3, 7:0, 4:3, 4:3). Erfolgreichste Torschützen der Spandauer waren Marko Stamm (5), Marin Restovic (4) sowie Moritz Oeler und Mateo Cuk (je 3).