Titelverteidigung

Zugeschlagen

Wladimir Klitschko (l.) bleibt Box-Weltmeister im Schwergewicht nach Version der Weltverbände IBF, WBA und WBO.

Am späten Sonnabend besiegte der 38-jährige Titelverteidiger aus der Ukraine vor 14.500 begeisterten Zuschauern in der Hamburger O2 Arena den Bulgaren Kubrat Pulev, 33, in der fünften Runde durch K.o. Schon in der ersten und dritten Runde ging Pulev zu Boden und wurde angezählt. „Ich will eine Revanche haben“, meinte er bereits kurz nach seiner Niederlage. Ein Karriereende des ewigen Klitschko, der seit mehr als zehn Jahren ungeschlagen ist und zum 17. Mal seinen Titel verteidigte, ist nicht in Sicht: „Noch spüre ich mein Alter nicht. So lange ich es noch schaffe, der Beste zu sein, gibt es keinen Grund aufzuhören.“