Fußball

Marokko nicht mehr Ausrichter des Afrika-Cups 2015

Marokko ist die Gastgeber-Rolle für den Afrika-Cup 2015 entzogen und die Nationalmannschaft vom Turnier ausgeschlossen worden.

Das teilte der afrikanische Fußballverband CAF am Dienstag mit. Marokko hatte zuvor wegen der Ebola-Epidemie auf eine Verlegung um ein Jahr gedrängt. Laut der CAF-Mitteilung seien bereits einige andere Länder an der Ausrichtung des Turniers vom 17. Januar bis 8. Februar interessiert.

Das Sportministerium Marokkos hatte den Ebola-Virus in einer Stellungnahme am Sonntag als „höhere Gewalt“ bezeichnet, deren Auswirkungen auf das Turnier „katastrophal“ sein könnten. Das hatte die CAF stets bestritten und sich auf Beratungen mit der Weltgesundheitsorganisation WHO bezogen. Laut CAF habe die WHO die Absage von Massenveranstaltungen nur in Ländern wie Guinea, Sierra Leone und Liberia empfohlen.