Bundesliga

Calhanoglu besiegelt Schalkes erste Pleite unter Di Matteo

Bayer Leverkusen greift in der Fußball-Bundesliga die Spitzenplätze wieder an und hat beim 1:0 (0:0) für die erste Niederlage von Schalkes neuem Cheftrainer Roberto Di Matteo gesorgt.

Dank Hakan Calhanoglus Freistoß-Traumtor in der 53. Minute beendete die Werkself im Duell der Champions-League-Teilnehmer die Ergebnisflaute von drei Remis nacheinander. Bayer verbesserte sich auf Platz vier, Schalke verharrt nach der vierten Saison-Auswärtsniederlage im Mittelfeld. Fünf Minuten vor Schluss musste Leverkusens Tin Jedvaj nach grobem Foulspiel im Mittelfeld gegen Jan Kirchhoff mit Rot vom Platz.

„Es ist ein schönes Gefühl, der Mannschaft zu helfen und dass die drei Punkte hier geblieben sind“, sagte Matchwinner Calhanoglu nach seinem zweiten Freistoßtor in dieser Saison. Auf der Gegenseite war die Enttäuschung groß. „Wir haben zu lange mit langen Bällen hantiert“, bemängelte Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Es sei die Vorgabe des Trainers gewesen, mit langen Bällen dem Leverkusener Pressing aus dem Weg zu gehen, erklärte Weltmeister Benedikt Höwedes und ergänzte: „Wir haben das erste von drei Spielen verloren und müssen nicht den Teufel an die Wand malen.“