Info

Schalke im Glück

Debüt Unter seinem neuen Trainer Roberto Di Matteo hat sich der FC Schalke 04 zum ersten Saisonsieg in der Champions League gezittert. Der Fußball-Bundesligist aus Gelsenkirchen kam gegen Sporting Lissabon zu einem überaus glücklichen 4:3 (1:1)-Erfolg in der Nachspielzeit.

Fehlentscheidung „Am Ende hatten wir sehr viel Glück, normalerweise gewinnst du das nicht mehr“, sagte Klaas Jan Huntelaar. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte einen unberechtigten Handelfmeter in der Nachspielzeit und machte so den schmeichelhaften Sieg perfekt. Zuvor trafen Chinedu Obasi (34. Minute), Huntelaar (51.) und Benedikt Höwedes (60.).

Unterzahl Nani (16.) und Adrien Silva (64./Foulelfmeter/78.) hatten das 3:3 für die Gäste erkämpft, die schon von der 33. Minute an wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Mauricio in Unterzahl spielen mussten.