Erfolg gegen Iran

Deutsche Volleyballer im WM-Halbfinale

Die deutschen Volleyballspieler stehen bei der WM in Polen nach einer starken Vorstellung im Halbfinale.

Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen siegte gegen den Iran mit 3:0 (25:15, 25:21, 25:19) und feierte im elften Spiel in Kattowitz den achten Sieg. Einen Tag nach dem 0:3 gegen Frankreich zum Auftakt der zweiten Zwischenrunde präsentierte sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) wieder von ihrer besten Seite.

„Alle wussten, dass wir nur eine Chance hatten, und diese haben wir jetzt genutzt. Wir haben daran als Mannschaft geglaubt“, sagte Diagonalangreifer Georg Grozer: „Wir haben unseren Job sehr gut gemacht.“ Nach dem nie gefährdeten Erfolg ist die deutsche Mannschaft nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Dreiergruppe zu verdrängen. In der Spodek Arena taten sich die Deutschen längst nicht so schwer wie 24 Stunden zuvor gegen die Franzosen. Hochkonzentriert ging der Weltranglisten-Zehnte schnell mit 11:6 in Führung. Mittelblocker Max Günthör zeigte sich hervorragend aufgelegt und hatte großen Anteil am schnellen ersten Satzgewinn. In der Folge war erneut Georg Grozer mit Assen und Schmetterschlägen der entscheidende Mann. Im dritten Satz wandelte er fast allein einen 8:12-Rückstand in eine 16:12-Führung um.