Handball

Weltrekord auf fremdem Terrain

Die große Handball-Party endete mit einem Weltrekord.

Nach Jugendturnieren und einem Promispiel beim „Tag des Handballs“ sahen 44.189 Besucher in der Frankfurter Fußballarena den 28:26 (17:8)-Bundesliga-Sieg der Rhein-Neckar Löwen gegen den HSV. „Der Weltrekord ist ein schöner Begleiteffekt. Das Rundherum ist für mich viel wichtiger“, sagte Uwe Schwenker, Präsident des Ligaverbandes HBL. Die bisherige Bestmarke stammte aus dem Mai 2011: 36.651 Besucher hatten im Bröndby-Stadion in Kopenhagen das Meisterschaftsfinale zwischen AG Kopenhagen und BSV Bjerringbro-Silkeborg verfolgt.