Pferdesport

Erst Galopp, dann Sommernachtsparty in Hoppegarten

Nach „After Work“-Partys und „After Work“-Golf hat jetzt auch die Rennbahn in Hoppegarten den Feierabend für sich entdeckt.

An diesem Freitag können Berliner und Brandenburger die Arbeitswoche einen (hoffentlich regenfreien) Sommerabend mit schnellen Pferden und einer großen Sommernachtsparty unter Sternen im Biergarten verbringen. Sieben Galopprennen werden beim After-Work-Renntag ab 16.40 Uhr in Hoppegarten gestartet. Erstmals findet der Renntag in Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU statt. Alle Rennen werden am Freitag live nach Frankreich, Teile der Schweiz und Spaniens übertragen. Die Rennbahn im Osten von Berlin wird mit Provisionen an den dort erzielten Wettumsätze profitieren. Einlass ist ab 15 Uhr.

In den sieben Rennen wird der aus Brasilien stammende Jockey Francisco Franco Da Silva drei Mal in den Sattel steigen. Der Franzose Aurelien Lemaitre, der am Sonntag mit „Kenhope“ in Düsseldorf das Hauptrennen gewann, wird für Trainer Axel Kleinkorres zum ersten Mal in Hoppegarten starten. Der Italiener Michael Cadeddu liegt derzeit in der deutschen Jockey-Bestenliste 2014 mit 32 Siegen an achter Stelle. Die Bands „Quintessence“ und „Eveline“ sowie Entertainer Alf Weiss begleiten die Besucher nach dem letzten Rennen ab 20 Uhr durch eine Sommernachtsparty.