Info

Schalke scheitert bei Dynamo Dresden

Sensation Schock und Frust für Schalke 04: Der Champions-League-Teilnehmer scheiterte im DFB-Pokal erstmals seit 25 Jahren wieder in der 1. Hauptrunde. Der fünfmalige Pokalsieger unterlag nach katastrophalen Abwehrfehlern vor 29.500 Fans bei Drittligist Dynamo Dresden mit 1:2 (0:1) und musste fünf Tage vor dem Ligastart bei Hannover 96 den ersten herben Rückschlag der Saison hinnehmen. Justin Eilers (24.) per Foulelfmeter und Nils Teixeira (49.) trafen für Dynamo, Joel Matip schaffte nur noch den Anschlusstreffer (78.).

Zitterpartie Bundesligist Hamburger SV hat dank Rene Adler eine bittere Pokalpleite gerade noch verhindert. Der Torhüter parierte im Elfmeterschießen bei Drittligist Energie Cottbus die Versuche von Fabian Pawela und Sven Michel und bewahrte seine Mannschaft vor 16.184 Zuschauern vor einer Blamage. Den entscheidenden Elfmeter zum 4:1 verwandelte Artjoms Rudnevs. Nach der Verlängerung hatte es 2:2 gestanden, nach 90 Minuten 1:1 (0:1). Cottbus war durch einen Foulelfmeter von Manuel Zeitz (10.) sogar in Führung gegangen. Heiko Westermann per Kopf (70.) rettete den HSV in die Verlängerung, in der Rafael van der Vaart einen Freistoß sehenswert ins Netz zirkelte (96.). Nach dem Ausgleich von Michel (105.) musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Blamage Zweitligist FC Ingolstadt ist am Regionalligisten Kickers Offenbach gescheitert. Obwohl die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl fast die gesamte zweite Halbzeit in Überzahl agierte, unterlag sie mit 2:4 im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es vor 7386 Fans 0:0 gestanden. Klaus Gjasula war der Mann des Abends, verwandelte den entscheidenden Elfmeter.