Zwischenfall

U-Bahnfahrerin vor Frankenderby verletzt

Kurz vor dem 257. Frankenderby zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg ist es am Montagabend zu einem Zwischenfall gekommen.

Dabei wurde die Fahrerin einer U-Bahn erheblich verletzt. Nach Angaben der Polizei waren zunächst in einem Sonderzug der Club-Fans die Scheiben eingeschlagen worden. Dann sei aus diesem Zug zwischen den Stationen Eberhardshof und Muggenhof ein Gegenstand aus einem der zerstörten Fenster geworfen worden. Das Wurfgeschoss (möglicherweise ein Feuerlöscher) habe einen aus der Gegenrichtung kommenden U-Bahn-Zug getroffen. Die Frontscheibe dieses Zuges splitterte, die dahinter sitzende Fahrerin wurde verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Zweitligapartie, bei der im Nürnberger Block auch Bengalos abgebrannt wurden, endete 5:1 (2:1) für die Fürther Gastgeber.