Verkehrsunfall

Fürther Profi Azemi bei Unfall schwer verletzt

Fußball-Profi Ilir Azemi von Zweitligist SpVgg. Greuther Fürth hat sich bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zugezogen.

„Er hat eine Lungenquetschung und mehrere Knochenbrüche erlitten, ist aber außer Lebensgefahr und wieder ansprechbar“, sagte Martin Meichelbeck, Leiter der Fürther Lizenzspieler-Abteilung. Nach Angaben des Klubs ist der 22-jährige Angreifer mit seinem Pkw an einer Kreuzung mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Azemi habe kurzzeitig beatmet werden müssen. „Die Mannschaft ist sehr betroffen. Jetzt ans Derby zu denken, fällt uns allen sehr schwer“, sagte Meichelbeck mit Blick auf das Duell am Montag gegen den 1. FC Nürnberg. Azemi war nach einem Bänderriss im Sprunggelenk erst in dieser Woche ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Einem Bericht der Nürnberger Verkehrspolizei zufolge ereignete sich der Unfall am Donnerstag gegen 4.40 Uhr. Durch die Wucht des Aufpralls sei das Auto gegen einen Beleuchtungsmast geschleudert worden, wo es sich verkeilte. Der eingeklemmte Fahrer musste „aus dem total beschädigten Pkw befreit werden“.