Info

Harting Klage angedroht

Vorgang Diskuswurf-Olympiasieger Robert Harting hat die drohende Klage gegen seine Jubelpose mit dem Zerreißen seines Trikots nach großen Siegen als „völligen Schwachsinn“ bezeichnet. Die „Bild am Sonntag“ hatte berichtet, dass Harting in einer E-Mail an seinen Anwalt mit einer Klage gedroht würde, wenn er nach einem möglichen Sieg bei den Leichtathletik-EM in Zürich am 13. August wieder seinem Ritual folge und das Trikot zerreiße.

Reaktion Diese Jubelgeste verstoße gegen Paragraf 90a des Strafgesetzbuches, der die Thematik „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ beinhaltet. Der Berliner reagierte ungehalten: „Das Ganze ist natürlich völliger Schwachsinn – und irgendwie auch typisch deutsch.“ Er lasse sich davon nicht beeinflussen. Nachgeforscht hat er offenbar doch. Am Sonntagabend twitterte Harting: „Tatbestand NICHT erfüllt“. Mit weiteren zerrissenen Trikots ist also zu rechnen.