WM-Neuerung

Freistoßspray ab sofort in Spaniens Liga

Spaniens Schiedsrichter können ab sofort auf das bei der Fußball-WM in Brasilien bewährte Freistoßspray zurückgreifen.

Wie der nationale Fußballverband (RFES) bekannt gab, wird das Hilfsmittel schon zur kommenden Saison in den ersten zwei Profiligen verpflichtend eingeführt. Zuvor hatte bereits die italienische Liga angekündigt, in Zukunft auf das Spray zu setzen. Auch in der Champions und Europa League kommt die WM-Neuerung auf Beschluss des Dachverbandes Uefa zum Einsatz.

In Deutschland wurde über die Einführung des Sprays zuletzt eher zurückhaltende diskutiert. „Wir werden das auf der nächsten Vorstandssitzung Anfang August besprechen“, sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig. Aber erst bei der Ligaversammlung im Dezember könnte eine Abstimmung der 36 Profiklubs über die Einführung zur Spielzeit 2015/16 stattfinden. Nachdem man schon bei der Einführung der Torlinientechnologie hintererhinkt (die Mehrzahl der Klubs hatte im März dagegen gestimmt), tut sich die Liga des Weltmeisters auch mit Änderungen erneut schwer.